Das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) garantiert staatliche Förderungen für bestimmte Blockheizkraftwerke. Diese BHKW-Förderung beträgt je nach Anlagengröße 1.425 bis 3.325 EUR. Seit dem Start des Programms im April 2012 wurden bundesweit bereits 4.270 Anlagen bezuschusst, was eine Fördersumme von knapp 9 Millionen Euro ergibt.

Bedingungen für eine BHKW-Förderung

Wer sich für mit der Installation eines Blockheizkraftwerks beschäftigt, ist sicherlich daran interessiert

NRW-Landesumweltminister Johannes Remmel bestätigt die Wichtigkeit des Ausbaus der Kraft-Wärme-Kopplung und von BHKW im Rahmen seiner Zukunftsenergie-Tour durch Nordrhein-Westfalen.

Derzeit werden 13% des Stroms in Nordrhein-Westfalen aus Kraft-Wärme-Kopplungsanlagen (BHKW) gewonnen. Dies soll in den kommenden Jahren nahezu verdoppelt werden. Der Minister sprach über großes noch ungenutztes Potenzial auf diesem Gebiet: „Für die dezentrale Energieversorgung sind Blockheizkraftwerke vor allem im

Ihr-BHKW.de bietet einen neuen Service an: ein komplettes Buch kostenlos als PDF herunterladen.

Die Autoren Schmitz und Gerlach legen großen Wert auf allgemeine Verständlichkeit. Daher ist das Buch bewusst so geschrieben, dass nicht nur Fachleute oder Handwerker etwas mit dem Inhalt anfangen können. Das Buch richtet sich auch an Verbraucher, Studenten, Schüler und Lehrer.

Nur als E-Book

"Ihr Blockheizkraftwerk-Buch" steht exklusiv auf Ihr-BHKW.de zur Verfügung und kann als PDF

Um die Wirtschaftlichkeit eines Blockheizkraftwerks zu überprüfen bietet die EnergieAgentur.NRW zwei wichtige Tools an: den "BHKW-Rechner für Wohngebäude" und den "BHKW-Rechner für Unternehmen".

Blockheizkraftwerke werden immer beliebter - sowohl im Wohnbereich (Nano- und Mini-BHKW) als auch in der Industrie und dem Gewerbe (Mini-BHKW). Allerdings arbeiten BHKW nur unter bestimmten Randbedingungen wirtschaftlich. Um sich nicht erst in das Thema Energie zu tief einarbeiten zu müssen, bietet

Gemäß §53 Energiesteuergesetz (EnStG) ist es wieder möglich, die Energiesteuer, die beim Erwerb von BHKW-Brennstoff gezahlt wurde, zurückzuerhalten.

Bis 2012 war diese Vorgehensweise der Energiesteuerentlastung für Blockheizkraftwerk-Betreiber üblich. Seit April 2012 bestand eine rechtliche Unsicherheit und die Steuerentlastung war nur noch unter bestimmten Voraussetzungen möglich. Das Bundesfinanzministerium hat allerdings auf Nachfrage bestätigt, dass die ursprüngliche Regelung wieder in

Die 1920 erbaute Berliner Wohnsiedlung "Weiße Stadt" im Stadtteil Reinickendorf listet die UNESCO als Weltkulturerbe. Diese Siedlung erhielt 2012 eine eher versteckte Sensation: ein Blockheizkraftwerk, welches Strom für 2.000 und Wärme für 2.500 Wohnungen produziert.

Wenngleich man das Blockheizkraftwerk sehen kann, fällt es wahrscheinlich doch eher Kennern auf. Für alle anderen wird es im Vorbeigehen wohl nur ein Gebäude wie viele andere auch bleiben. Das BHKW erzeugt in einem Jahr ca. 7.200

Das Prinzip ist so einfach wie genial: Fäkalien werden nicht einfach in die Kanalisation gespült, sondern über Gärprozesse nutzbar gemacht und in Strom und Wärme umgewandelt. Diese Idee wird innerhalb der nächsten drei Jahre in Hamburg in einem Neubauviertel in großem Maßstab umgesetzt. 

Der neue Stadtteil wird idyllisch "Jenfelder Au" genannt und entsteht auf einem ehemaligen militärischen Kasernengelände. Insgesamt wird das Viertel 770 Wohneinheiten umfassen, von denen 630 extra neu

Seit dem 10. Januar 2013 trägt das Krankenhaus Bethel Berlin für fünf Jahre das Gütesiegel „Energie sparendes Krankenhaus“. Der BUND verleiht die Auszeichnung seit 2001 an Kliniken, die ihren Energiebedarf stark senken und damit einen deutlichen Beitrag zum Klimaschutz leisten. In den letzten fünf Jahren konnte das 270-Betten-Haus den Ausstoß von klimaschädlichem CO2 kontinuierlich um jährlich 689 Tonnen verringern. 

Stephan Wegener, Hauptgeschäftsführer des Krankenhauses Bethel Berlin: „Ein

Seite 2 von 2