NRW-Umweltminister Johannes RemmelNRW-Landesumweltminister Johannes Remmel bestätigt die Wichtigkeit des Ausbaus der Kraft-Wärme-Kopplung und von BHKW im Rahmen seiner Zukunftsenergie-Tour durch Nordrhein-Westfalen.

Derzeit werden 13% des Stroms in Nordrhein-Westfalen aus Kraft-Wärme-Kopplungsanlagen (BHKW) gewonnen. Dies soll in den kommenden Jahren nahezu verdoppelt werden. Der Minister sprach über großes noch ungenutztes Potenzial auf diesem Gebiet: „Für die dezentrale Energieversorgung sind Blockheizkraftwerke vor allem im ländlichen Raum eine ideale Lösung und eine Schlüsseltechnologie für die Energieversorgung der Zukunft. Sie erzeugen gleichzeitig Strom und Wärme und haben Wirkungsgrade von rund 90 Prozent. Entsprechend günstig fällt die Klima-Bilanz aus.“

Bei seiner Zukunftsenergie-Tour besuchte Minister Remmel ein Biomasse-Blockheizkraftwerk in Ladbergen im Münsterland. Dieses Blockheizkraftwerk erzeugt 7,6 Megawatt elektrische und 10,6 Megawatt thermische Energie und versorgt unter anderem den Flughafen Münster-Osnabrück.

Bildquelle: Wikipedia

Contact Person Autor des Artikels: Jascha Schmitz - Redakteur der Umweltportale: Solaranlagen-portal.de | Ihr-BHKW.de | Ihre-Waermepumpe.de | klaeranlagen-vergleich.de

Stromspeicher machen Blockheizkraftwerk-Betreiber ein ganzes Stück weiter unabhängig von Energieversorgern. Wie funktionieren diese BHKW-Akkus? Welche Vorteile und welche Nachteile gibt es? Blockheizkraftwerke produzieren Str

Auf dieser Seite erfahren Sie was ein Mikro-Blockheizkraftwerk ist, was sie kosten und wie man Sie wirtschaftlich betreiben kann. Mikro-BHKW eignen sich für die Strom- und Wärmeversorgung von Ein-, Zwei- und Mehrfamilienhä